Menu Close

Willkommen bei den Freunden des Lighthouse!

SCHÖN, DASS SIE HIER SIND.

Das Lighthouse

Malawi gehört zu den wirtschaftlich ärmsten Ländern der Welt und ist gleichzeitig ein Land mit einer hohen Zahl an HIV infizierten Menschen. Jährlich gibt es ca. 24.000 Todesfälle. Noch sehr viele mehr sind durch die Erkrankung indirekt betroffen. Das Lighthouse ist eine Initiative, die Menschen mit HIV Infektion unterstützt und dazu beiträgt, dass ein wirtschaftlich so armes Land wie Malawi einer solchen HIV Epidemie widerstehen kann.

Spendenaufruf für die Lighthouse Adolescent Clinic und den Youth Club

Im aktuellen Spendenaufruf benötigen wir Unterstützung für die Lighthouse Adolescent Clinic und den Youth Club. Sie können einen Beitrag dazu leisten. Das Angebot besteht seit 2008 und wurde bis jetzt von schon 706 Jugendlichen im Alter von 10-18 Jahren, darunter 300 Mädchen, wahrgenommen. 200 dieser Jugendlichen „graduierten“ zu den Erwachsenen Diensten. Jeden zweiten Samstag finden Klinik und Life Skill Trainings für die Jugendlichen statt. Darüberhinaus gibt es Sommer Lager, Sportangebote, Diskussionen, Tanz und Musik. Vermittelt werden Themen wie Therapieadhärenz, die Bearbeitung medizinischer Probleme und die Offenlegung des HIV Status. Der Fokus liegt darauf positiv zu leben, dabei wird auch auf spezielle Aspekte, die besonders Jugendlichen sehr wichtig sind eingegangen, wie das Leben in der Schule oder das Verliebtsein. Für mehr Informationen stellen wir das Jahrbuch von 2016 als PDF bereit.

Brief des Direktors Dr Sam Phiri

In einem Brief wendet sich der Direktor des Lighthouse an die Spender/innen der Freunde des Lighthouse

Dr. Sam Phiri beschreibt darin die Struktur des Lighthouse als ein unabhängiger „Trust“ und betont die Ziele des Lighthouse:
 
• Sicherstellung des Zugangs zu qualitativ guter Behandlung für möglichst viele Menschen mit HIV Infektion durch das Lighthouse
• In Anbetracht der hohen Zahl an Betroffenenen, die Entwicklung und Erprobung neuer Modelle der Versorgung durch das Lighthouse, die auf Malawi ausgedehnt werden können
• Stärkung der Kapazitäten bei den einheimischen Fachkräften für Behandlung, Versorgung und Unterstützung von Menschen mit HIV Infektion
 
Dr Phiri bedankt sich im Namen des gesamten Team des Lighthouses für die Unterstützung durch die Lighthouse Freunde.
Das Lighthouse ist immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert, aber 2014 war ein erfolgreiches Jahr. Mit den Spenden von den Freunden des Lighthouse sollen neue Räume für Blutabnahmen und andere kleiner Laboruntersuchungen und Beratungsräume für Familienplanung ausgebaut werden. Die Spenden des Jahres 2014 werden dafür nicht ganz ausreichen und das Lighthouse versucht andere Quellen zur Finanzierung. Von Seite des Vereins sehen wir diese Maßnahme als sehr sinnvoll an und freuen uns auf Ihren und unseren Beitrag dazu. Lesen Sie hier den Brief:

Brief des Direktors Dr Sam Phiri

Bau der Klinik Erweiterung durch Spenden der Freunde des Lighthouse

Dr. Ngoma, Verwalter des Lighthouse, legte am 5. Dezember 2016 den Grundstein für das neue Gebäude.

Dr. Ngona (mittig) nahm gemeinsam mit dem geschäftsführenden Direktor,  dem Direktor für Finanzen und Verwaltung und einigen Mitarbeitern des Lighthouses an der Zeremonie teil.

Der Grundstein legt Zeugnis der Spende des neuen Gebäudes durch die Freunde des Lighthouse ab.

Spendenaufruf 2017 für den Bau eines Labors

Durch den Spendenaufruf 2017 zur Unterstützung der Fertigstellung und Inbetriebnahme eines eigenen Labors, kamen insgesamt 1410 € von TeilnehmerInnen und zusätzlich 4000 € an Industrie-Sachspenden zusammen. Dadurch konnte das Labor realisiert werden und ist nun funktionsüchtig.

Das Lighthouse stellt sich vor

Starke Freunde für Malawi

Für eine starke Organisation

Freunde des Lighthouse Vereins

Wer sind wir?

Was sind die Ziele des Vereins?

Stärken und Erhalten

Das Lighthouse - die Spezialklinik für HIV/AIDS

Ein Überblick

Das Lighthouse spendet Lichtblicke

Neue Perspektiven

Become a Cornerstone of the Lighthouse

Jede Spende ist ein Baustein

Das Lighthouse und seine Geschichte

  • 1997

    Eine starke Initiative macht den Anfang

    Das LIGHTHOUSE ist 1997 aus der Initiative einiger Mitarbeiter/innen der Medizinischen Abteilung des Zentralkrankenhauses in Lilongwe entstanden. In ihrer Freizeit organisierten sie als Freiwillige Hausbesuche bei AIDS Kranken.

  • 2002

    Eröffnung des Lighthouse

    Am 26. Juli 2002 wird das LIGHTHOUSE offiziell vom Vizepräsidenten Justine C. Malewezi eröffnet.

  • 1997-2011

    Das Lighthouse wächst

    Nach und nach wuchs das LIGHTHOUSE – auch mit Unterstützung von außen, aber immer getragen von malawischem Engagement – mit Zentren für die Beratung und Testung von HIV Infizierten und Nicht-Infizierten, mit zwei großen ambulanten Kliniken zur Versorgung und Behandlung von HIV Infizierten, einschließlich Tuberkulose.

  • heute

    Betrieb auf Hochtouren

    Mehr als 15.000 Patienten pro Jahr sind in einer der beiden Kliniken unter antiretroviraler Behandlung.

  • Werden Sie
    Teil dieser
    Geschichte!

Der Förderverein

Die Gründer des Verein „Freunde des Lighthouse“ kennen die Einrichtung zumeist aus eigener Anschauung oder beruflicher Erfahrung, von Besuchen und Erzählungen – und sind alle vom Konzept und der Arbeitsweise, dem Engagement überzeugt. Wir wollen, dass sich das Lighthouse als eine eigenständige Malawische Gesundheitseinrichtung weiter entwickelt und weiterhin seine Leuchtturmfunktion erfüllt, der Leuchtturm als Symbol der Hoffnung.
 
Dr. Florian Neuhann

Dr. Florian Neuhann

1. Vorsitzender

Pfor. Dr. Paul Schnitzler

Pfor. Dr. Paul Schnitzler

Schriftführer

Dr. Ulrike Steinhoff

Dr. Ulrike Steinhoff

2. Vorsitzender

Julia Tabatabai

Julia Tabatabai

Inhaltgestaltung

Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer

Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer

Schatzmeister

Florian Scheibe

Florian Scheibe

Inhaltgestaltung

sonne
“The Lighthouse exists to fight against AIDS in Malawi by providing a continuum 
of quality care and support, and by working to build capacity in the health sector.”

SPENDEN

Spenden Sie per Überweisung

Um ein Zentrum wie das LIGHTHOUSE unterhalten zu können sind viele Mittel erforderlich.

Das Lighthouse erhält Gelder vom Staat, von Geberorganisationen, Forschungseinrichtungen. All diese Gelder müssen immer wieder beantragt werden. Oftmals haben die Geber ganz spezifische Anforderungen, an das, was mit ihren Geldern gemacht werden kann und darf. Ganz schwierig ist es jedoch Geldgeber zu finden, die auch in den Erhalt oder Ausbau der Gebäude, Wartung der Fahrzeuge, sowie Verwaltungsangelegenheiten finanzieren.

Nicht Hilfe zur Selbsthilfe – sondern Absichern einer Einrichtung, die bereits aus Eigeninitiative entstand und heute einen wichtigen Beitrag bei der Eindämmung der HIV Epidemie in Malawi leistet.

Schreiben Sie uns